Krankentagesgeld für Arbeitnehmer

n den ersten 6 Wochen erhält jeder Arbeitnehmer seine Bezüge weiter vom Arbeitgeber. Danach nur noch, wenn mit dem Arbeitgeber spezielle Vereinbarungen getroffen sind. Dies ist aber eher die Ausnahme. Ab der 7. Woche gibt´s dann Ersatzeinkommen- Krankengeld - von Ihrer gesetzliche Kasse.

Wieviel?

Mindestens 20 % weniger als Ihr gewohntes Netto. Das sind fast immer mindestens 300 bis 400 Euro pro Monat. Je  deutlicher Ihr Bruttoeinkommen über der Beitragsbemessungsgrenze liegt desto größer wird Ihr Fehlbetrag auf Ihrem Bankkonto. Ihre Ausgaben laufen aber in gewohnter Weise weiter - es entsteht eine monatliche finanzielle Lücke, die es zu schließen oder zu verkleinern gilt.
Versichert wird immer ein Tagessatz, der an jedem Kalendertag ausgezahlt wird.