Schwer krank

Schwer krank  - damit ist vorübergehend ausgeschlossen  mit seiner Arbeitskraft Einkommen zu erwirtschaften. Das leuchtet jedem ein. Zuerst denken wir dann alle an eine Berufsunfähigkeitsabsicherung - das ist normal aber nicht immer ist diese Versicherungsform die Lösung. Als Alternative Absicherung gibt es eine schwere Krankenheiten-Absicherung.

Was ist eine schwere Krankheiten-Police ?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht mal eben sofort - das kann einige Monate dauern und es ist auch am Anfang der Erkrankung nicht absehbar - entwickelt sich daraus eine Berufsunfähigkeit.

Eine Schwere Krankheiten Versicherung - SKV -  bietet hier direkte finanzielle Hilfe - auf einen Schlag.
Damit bleiben Sie wirtschaftlich handlungsfähig. Das ist gerade dann wichtig, wenn Sie höhere laufende Kosten haben, die weiter bedient werden müssen.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen wollen / müssen gesund zu werden ist das ohne finanziellen Druck eine wichtige Genesungsgrundlage.

Für Arbeitgeber  / Selbständige ist diese Form der Versicherung auch als Betriebsausgabenlösung möglich. Sie heißt dann Keymann-Versicherung - Details dazu finden Sie hier.

Welche Krankheitsereignisse sind versichert ?

Wichtig - psychische Erkrankungen sind hierüber nicht versichert

Egal welches Alter - egal welcher Beruf

Es trifft nicht immer nur die Alten - meist trifft es die 30 bis 50 Jährigen - genau dann wenn eine Existenz aufgebaut oder eine Familie gegründet wird und es trifft auch nicht immer nur den gestressten Manager, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden. Auch Krebs kennt keine Berufe.